„Journal“-Dateien auf dem Server löschen

Auf jedem Server können die Log-Dateien anfangen, sich zu summieren und eine beträchtliche Menge an Speicherplatz zu beanspruchen. Systemd – ein Hintergrundprogramm (Daemon) für Linux-Systeme – speichert diese in /var/log/journal und verfügt über einen systemctl-Befehl, um sie zu löschen.

Journal-Logfiles
$ du -hs /var/log/journal/
3.3G	/var/log/journal/

3,3 Gigabyte an Journal-Dateien, von denen die ältesten vor mehr als vier Monaten erstellt wurden.

Systemd Journale älter als X Tage löschen

Die erste Methode ist zeitbasiert und entfernt alle Einträge, die älter als beispielsweise 7 Tage sind.

$ journalctl --vacuum-time=7d
...
Vacuuming done, freed 1.9G of archived journals on disk.

Systemd Journale löschen, wenn sie mehr als X Speicherplatz belegen

Die zweite Methode ist speicherplatz-basiert und löscht alle Journal-Logs, die über den im Beispiel festgelegten Speicher von 2 Gigabyte liegen.

$ journalctl --vacuum-size=2G
...
Vacuuming done, freed 1.3GB of archived journals on disk.

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.